Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite / Netzwerk / BMBF Förderinitiative

BMBF Förderinitiative

target

Das Nationale Bernstein Netzwerk Computational Neuroscience (NNCN) wurde 2004 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit dem Ziel gegründet, regionale Kapazitäten im Bereich Computational Neuroscience strukturell zu zentrieren, zu vernetzen und weiterzuentwickeln. Dabei wurden die in Deutschland vorliegende neurowissenschaftliche Expertise in einer neuen Qualität zusammengeführt und theoretische Ansätze stärker eingebunden.

Das Netzwerk wurde durch mehrere aufeinanderfolgende Bernstein Förderlinien sukzessive erweitert, sowohl ortsbezogen als auch das Spektrum der Methoden sowie die Forschungsthemen betreffend. Den Kern bildeten von Beginn an die Bernstein Zentren. Es wurde kontinuierlich die Zusammenarbeit zwischen experimentell und theoretisch arbeitenden Gruppen gefördert (u.a. Bernstein Gruppen, Bernstein Kollaborationen) sowie die Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie (z.B. Bernstein Foci). Der Bernstein Preis bot insgesamt 10 jungen Wissenschaftlern die Möglichkeit, über 5 Jahre hinweg eine eigenständige Nachwuchsgruppe aufzubauen.

Hier erfahren Sie mehr über die einzelnen Bernstein Förderlinien.