Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite / Join us / Datenschutz

Datenschutz

Informationspflicht nach der Datenschutzgrundverordnung DS-GVO

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen und seines Vertreters

Verantwortlicher

1. Vorsitzender:
Prof. Dr. Andreas Herz

Ludwig-Maximilians-Universität München
Bernstein Center for Computational Neuroscience München

Großhaderner Straße 2
D-82152 Planegg-Martinsried

E-Mail: herz@bccn-munich.de

Stellvertreter

2. Vorsitzender
Prof. Dr. Matthias Bethge

Eberhard Karls Universität Tübingen
Bernstein Center for Computational Neuroscience München

Max-Planck-Ring 4
72076 Tübingen

E-Mail: matthias.bethge@uni-tuebingen.de

Zwecke der Verarbeitung

  • Betreuung und Verwaltung der Mitglieder
  • Erreichung des Vereinszwecks
  • Bei Erteilung des Mandats durch das Mitglied, zum Einzug der Beitragszahlung über SEPA-Lastschriftmandat
  • Kontaktaufnahme für Vereinszwecke (Mitgliederversammlung, Protokolle, etc.)
  • Postalische und elektronische Kontaktaufnahme zu Informationszwecken (z.B. Zusendung des Bulletins, Informationsmails, Printprodukte, etc.)

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO
Es werden Daten erhoben, die zur Verfolgung der Vereinsziele und für die Betreuung und Verwaltung der Mitglieder (wie etwa Name, Anschrift, Bankverbindung, Bankleitzahl und Kontonummer) notwendig sind.

Berechtigte Interessen

i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO

Eine Erhebung von Daten für andere Zwecke als oben angegeben wird nicht durchgeführt.

Die Weitergabe oder Veröffentlichung personenbezogener Daten eines Vereinsmitglieds (ausgenommen Funktionsträger) findet nur nach ausdrücklicher Zustimmung der betroffenen Person statt. Darüber hinaus findet kein Drittlandtransfer personenbezogener Daten statt.

Wir weisen darauf hin, dass eine betroffene Person das Recht hat auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung. Ausserdem hat eine betroffene Person ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten. Die gesetzlich vorgeschriebene Speicherdauer wird eingehalten.

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.