Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite / Bernstein Konferenz / 2019 / Public Lecture

Public Lecture

KI - Kopie oder Karikatur? (German)

Künstliche Intelligenz – ein Begriff in aller Munde und im Zentrum zahlreicher aktueller Debatten, doch bei der Frage nach seiner Bedeutung gehen die Meinungen weit auseinander. Was unterscheidet künstliche von natürlicher Intelligenz? Braucht Intelligenz einen Körper? Lässt sie sich kopieren? Und ist eine Kopie überhaupt wünschenswert? Als Forschungsgebiet an der Schnittstelle zwischen Neurowissenschaften, Informatik und weiteren Disziplinen wirft Künstliche Intelligenz viele Fragen auf. Ein Blick auf aktuelle Forschungsergebnisse sowie auf die über 60-jährige Geschichte der KI hilft, den aktuellen Hype um diesen Begriff besser zu verstehen und einzuordnen.

Date: Wednesday, September 18, 19:30
Venue: TU Berlin main building, lecture hall H0104

 

by Florian Röhrbein
(Alfred Kärcher SE & Co. KG, Intelligent Systems, Winnenden, Germany)

Florian Röhrbein ist verantwortlich für die Entwicklung und Umsetzung einer KI-Strategie für Kärcher. Er trat 2018 in das Unternehmen ein: vorher war er Geschäftsführer des Teilprojekts Neurorobotik des Human Brain Project an der TU München. Röhrbein verfügt über internationale Erfahrung in verschiedenen Projekten zu künstlicher Intelligenz, Computational Neuroscience und gehirninspirierten kognitiven Systemen. Forschungsaufenthalte umfassen das MacKay Institute of Communication and Neuroscience (UK), das HONDA Research Institute Europe (Deutschland) und das Albert Einstein College of Medicine (New York). Er erhielt sein Diplom an der TUM, wo er auch promovierte. 2011 erhielt er von der Universität Bremen die venia legendi für Informatik. Er ist Chefredakteur von Frontiers in Neurorobotics.

 

Florian Röhrbein in den Medien