Artikelaktionen

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Netzwerk News / ERC Synergy Grant für Michael Brecht und Kollegen

ERC Synergy Grant für Michael Brecht und Kollegen

Das interdisziplinäre Projektteam rund um Michael Brecht, Daphne Bavelier, Robert Gütig und Dietmar Schmitz geht in dem Projekt BrainPlay der Frage nach, was beim Spielen im Gehirn geschieht.
ERC Synergy Grant für Michael Brecht und Kollegen

Michael Brecht, Foto: Neurocure

Insbesondere interessieren sich die Forscher für die Frage, wie Spielen zu Lernvorgängen im Gehirn beiträgt. Mit dem Fokus auf das spielerische Lernen werden in der breit angelegten Studie Lernmechanismen von der zellulären Ebene bis hin zur kognitiven Leistungsfähigkeit untersucht. Ziel ist es, auf neurobiologischer Ebene zu verstehen, wie wir lernen und wie spielerisches Lernen unser Gehirn verändert.

Michael Brecht ist ein Neurobiologe, der den Zusammenhang zwischen Hirnaktivität und Verhalten untersucht. Dazu entwickelt seine Arbeitsgruppe Verfahren für intra- und extrazelluläre Messungen und Stimulation einzelner Nervenzellen. In den letzten Jahren hat sich seine Arbeitsgruppe auf die Erforschung sozialer Berührungen und spielerischer Verhaltensweisen konzentriert.

Nur 9% aller Anträge (295 in 2018) mit einem Fördervolumen von max. 10 Mio € über sechs Jahre werden bewilligt. Herzlichen Glückwunsch!

>> Zur Pressemitteilung der Humboldt Universität zu Berlin inkl. Video

>> zum BCCN Berlin